Aldo Betschart  
 

Das neue Manuskript: "Fliegender Ring" (2016)

 

Über die ungewöhnliche Suche des Schweizer Ehemanns Andres Binder, der, wie die allermeisten chilenischen Ehemänner, geheiratet hat, um verheiratet zu bleiben.

 

Andres Binder ist alles in allem ein zufriedener Mann. Mit seiner Frau Daniela führt der Mittvierziger in Zürich eine glückliche Ehe. Als Gelegenheitsarbeiter geniesst er zudem das Privileg, öfter als die meisten anderen Väter mit den gemeinsamen Kindern zusammen sein zu können.

Die häusliche Idylle erfährt einen hässlichen Einschnitt, als Binder während eines Ehekrachs den Trauring seiner Frau kurzerhand zum Fenster hinauswirft. Doch schon im nächsten Augenblick werden beim Ehemann die schlimmsten Befürchtungen wach: nämlich, dass das bedeutungsvolle Schmuckstück seiner Frau vier Stockwerke tiefer für immer im dort wuchernden Gestrüpp verloren sein könnte.

Über die eigene Tat erschrocken, beginnt für Binder eine Zeit der Selbstreflexion. Und Binder hat Angst – vor einer Trennung, vor dem Versagen als Ehemann. Entschlossen, den verloren geglaubten Ring und damit ein wichtiges Stück Symbolkraft wiederzufinden, beginnt für ihn eine ebenso kräftezehrende wie heilende Suche. Es ist kurz vor Weihnachten. Binder tut Busse, für sich selbst mindestens so sehr wie für seine Frau ... 


Das Manuskript besteht insgesamt aus ca. 22900 Wörtern. Der Roman ist während vier Monaten entstanden (Beginn: Januar 2016, Fertigstellung: Mai 2016) 

 

1. März 2017. Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Subskribenten: Eurer Aufmerksamkeit und eurem Wohlwollen habe ich zu verdanken, dass mein "Experiment" Früchte trägt. Es sind beinahe CHF 1600.- zusammengekommen! Damit ist das Geld für eine 1. Auflage meines neuen Romans beisammen, und ich freue mich riesig darüber.

Den Buchumschlag hat, wie bereits angekündigt, der Zürcher Illustrator Daniel Frick gestaltet, welcher - nebst seiner freien Tätigkeit als Illustrator - einer der beiden gegenwärtigen Zeichner der Globi-Bildergeschichten ist. Man kennt sich seit Jahren, nicht zuletzt, weil Daniel Frick Trompete spielt. So hat er zum Beispiel wiederholt mit Despu Palliton (meiner Tornado-Rockband) auf der Bühne gestanden und auch bei den Ton-Aufnahmen zu unserem Album 'EVERGLAD' 2014 ins Horn gestossen, genauer für die Instrumental-Komposition "Read The Signs".


Folgenden Spenderinnen und Spendern sei HERZLICH für ihre Unterstützung gedankt:

 
Nicole und Fred Auf der Maur, Brunnen.
 Rosmarie Suter-Hüsing, Ried-Muotathal.
Daniel "Tschumi" Reichmuth, Ibach.
Carlos Eichmann, Restaurant "Magdi", Eisengasse 5, Luzern 
Beat Suter, Steinen.
Petra Annen-Koller, Schwyz.
Thomas Horat, Schwyz.
Emil und Klara Schelbert "Jörätönels", Muotathal.
Gaby Betschart "Gigers", Goldau.
Esther und Vreny Strasser "Gigers", Steinen.
Andre Schelbert "Schrinerlis", Muotathal.
Enea Vanoni, Goldau.
Rene und Susi Thalmann, Ibach.
Koni Schelbert, "Kariwisels", Muotathal
Wysel Gwerder "Buräbeckä", Muotathal
Heinz Pal, Luzern  
Max Christian Graeff, Kriens.
Peter Taylor und Ursula Taylor, Schwyz
Roger Valgoi, Altstätten
Katrin und Migi Betschart "Schmids Seffis & Räsels", Muotathal bzw. Schwyz
Manuela Diethelm, Schwendli, Guggisberg
Erich Gwerder "Bäschels", Ibach
Ursi Schmidig, Ibach/Fülöphaza (Ungarn)
Roli Schelbert "Alpäröslers", Muotathal
Christian Betschart "Gigärä Pitschä", Muotathal
Hugo Schelbert "Bächälers", Muotathal 
Pirmin Betschart "Märtels", Muotathal 
Tabea Mascioni, Lugano
Roland Schuler, Rothenthurm
Karin Lüönd "Gigers", Muotathal
Guido Gwerder "Bäschels", Schwyz
Erich Gwerder "Bäschels", Ibach
Armin Schelbert "Chubis Mänä", Ingenbohl
Renata Vanoni, Seewen/Schwyz  
Andrea Suter, Arth 

 

Das fertige Buch wird ihnen zugeschickt, sobald es aus der Druckerei kommt. (Spätestens im Frühling 2017)