Aldo Betschart  
 
Es wird kaum je einen Präsidenten geben, der aus eigener Überzeugung meint, was er sagt, ehe er ausspricht, was alle hören wollen. Es ist ganz einfach nicht das Ziel der unsichtbaren Mächtigen, die einen Mann zur Nr. 1 einer Nation machen.


- Dienstag, 6. November 2012 -

Zurück zum Archiv