Aldo Betschart  
 
Wind und hoher Wellengang am Brunner Kai. Beim Anblick des sich wild gebärdenden Vierwaldstättersees wird wieder deutlich, weshalb Wagner gerne da war, oder besser: warum seine Musik tönt, wie sie tönt.


- Dienstag, 30. März 2010 -

Zurück zum Archiv